Kulturhalle Christoph Willibald Gluck, Berching

2020

2020

Bauherr: Stadt Berching

Städtebau:
Nach einer intensiven Standortsuche für den Ersatzneubau der Kulturfabrik Berching wurde eine innerstädtische Fläche mit leerstehender Gebäudesubstanz von der Stadt Berching erworben.
Durch den Rückbau der bestehenden Hotelgebäude aus den 1980er Jahren konnte der wertvolle innerstädtische Bereich an der Sulz neu geordnet werden. Neben dem mittelalterlichen Spitalgebäude bildet der neue Biergarten vom Hotel Post gleichzeitig den Vorplatz zur neuen Berchinger Kulturhalle und ist somit ein stets belebter Bereich. Durch die Sanierung des Hotels Post, Neugestaltung Sulzufer und Neubau Kulturhalle wird in Berching ein attraktiver Raum inmitten der historischen Altstadt geschaffen.

Architektur und Konstruktion:
Das Gebäude mit steilem Satteldach nimmt die traditionellen Merkmale der historischen Scheunen auf und interpretiert diese neu. Das Bauholz stammt ausschließlich aus dem eigenen städtischen Wald. Hierzu wurden Fichte als Konstruktionsholz für die Dach- und Giebelflächen und ein Gitter aus Schwarzkiefer für die Fassadenverkleidung eingesetzt.
Die Hölzer sind mit einem traditionellen, giftfreien Quark-Kaseinanstrich behandelt.
Der flankierende Nebentrakt mit Flachdach ordnet sich dem Satteldachbaukörper unter und beinhaltet die Nebenräume wie Sanitäranlagen, Küche und Lagerräume. Aus Brandschutzgründen ist der Nebentrakt in Beton erstellt. Diese Sichtbetonflächen geben einen markanten Kontrast zur Holzkonstruktion. Die Sanitärräume sind mit Edelstahlgegenständen und schlanken Spiegeln mit einfachen Leuchten bewusst karg und nüchtern ausgestattet.
Die gesamte Innenarchitektur ist bewusst schlicht und einfach mit günstigen Materialien gestaltet. Die Fischgrätschalung im Saal mit verschiedenen Fugenanteilen dient der Raumakustik und regelt die Nachhallzeit. Gleichzeitig dient sie der Aussteifung der Dach- und Wandflächen.
Der Saal mit Bühne und Backstage-Bereich bietet Platz für verschiedene Bestuhlungs- und Veranstaltungsvarianten. Die Bühne ist mit einer Hubplattform mit dem Niveau des Saals und Keller verbunden.
Die dimmbaren Kronleuchter mit Industrie-Leuchtröhren wurden von uns für das Projekt entworfen.