Kinderkrippe Pollenfeld 1.Preis

Auslober: Gemeinde Pollenfeld
Zeitraum: 2011

Der Aussenraum der Kinderkrippe teilt sich in zwei Bereiche, welche unterschiedliche Qualitäten und Nutzungen anbieten. Im Westen positioniert sich die Spielwiese im vorhandenen Obstbaumbestand. Dort haben die Kinder die Möglichkeit zum Austoben an den Spielgeräten und auf den Bäumen.

 

Der Innenhof dient als grünes Spielzimmer und wird intensiv als zusätzlicher Raum an der frischen Luft mitgenutzt. Der Hof ist vom gesamten Gebäude aus gut einsehbar und kann zur Spielwiese hin abgetrennt werden, so dass die Kinder dort ebenfalls gut beaufsichtigt spielen und basteln können. Im Sommer lädt der Hof ein als Pausenbereich oder zum Kinderfest.

 

Das Gebäude ist im hinteren
 Bereich des Grundstückes platziert. Somit bleibt der komplette Obstbaumbestand erhalten. Die Räumlichkeiten sind um den kleinen Innenhof angeordnet. Die Fassaden zum Hof sind größtenteils raumhoch verglast, um das Atrium mit dem Innenraum verschmelzen zu lassen.
Die Erschliessungsflächen entwickeln sich um den Innenhof. Die Innenwände im Gang werden farblich gestaltet.

 

Die rückwärtigen Fassaden werden geschlossen gehalten und nur wo nötig mit kleinen gestreuten Fenstern durchbrochen. Der aufgesetzte Schirm als Sonnenschutz gibt dem Volumen eine horizontale Linie und lässt die Kinderkrippe als luftigen Pavillon zwischen den Obstbäumen erscheinen.